Wie findest du den richtigen Grafiker für dein Design?

Den richtigen Grafiker zu finden ist zeitraubend. Nicht immer einfach. Du weißt nicht, wo du einen passenden Designer findest? Seid ihr auf einer Wellenlänge? Wie läuft die Zusammenarbeit? Was bekommst du? Was passiert, wenn dir das Ergebnis überhaupt nicht gefällt? In diesem Artikel zeige ich dir, was du bei deiner Suche beachten solltest.

Artikelübersicht

Wie fängst du an?

Ein erheblicher Vorteil bei deiner Suche können Empfehlungen deiner Businesskollegen sein. Hier kannst du direkt und gezielt fragen, wie der Projektverlauf und die Zusammenarbeit waren. Wie sieht das Endergebnis aus? Gefallen dir der Stil und die Ausführung? Über Empfehlungen einen Grafiker zu finden, spart dir enorm Zeit gegenüber einer aufwendige Internetrecherche.

Was machst du ohne Empfehlungen?

Kannst du nicht auf Empfehlungen zurückgreifen, gehst du im Internet intensiv auf die Suche nach einem Grafiker. Wenn du dein Projekt direkt auf Projekt- oder Freelancerportalen (wie zum Beispiel dasauge.de) ausschreibst, bekommst du aktiv Bewerbungen von Grafikdesignern zugeschickt, aus denen du auswählen kannst.

Wirst du dort nicht fündig, suchst du über Suchmaschinen im Netz. Schaue dir viele unterschiedliche Grafiker an. Studiere ihr Portfolio und entscheide, ob der Stil zu dem passt, was du dir vorstellst. Gefällt dir, was du siehst und liest, vereinbare ein unverbindliches Gespräch.

Bei diesem Kennenlernen sprichst du mit dem Grafiker über alle wichtigen Details zu deinem Projekt. Ihr lernt euch gegenseitig kennen. Tastet ab, ob eine Zusammenarbeit für euch in Frage kommt. Zudem möchte der Grafiker mehr über dich und dein Unternehmen erfahren. Denn wenn beide Seiten wissen, was deine Marke verkörpert, wohin es gehen soll und für was deine Marke steht, erleichtert es den Kreativprozess.

Was muss der Grafiker über dein Projekt wissen?

Stell dir kurz einmal vor, du möchtest dir ein neues Auto kaufen und gehst in ein Autohaus deiner Wahl. Du sagst dem Verkäufer: „Ich hätte gerne ein richtig tolles und großes Auto, mit dem ich mir alle meine Wünsche erfüllen kann. Überraschen Sie mich, Sie sind der Profi!“ …

Was wirst du bekommen?

Genau, du wirst mit Sicherheit etwas anderes bekommen, als du dir erträumst. Denn du und der Verkäufer haben eine unterschiedliche Vorstellung von „richtig toll und groß“. Und seien wir mal ehrlich, wirklich etwas anfangen können wir mit dieser Aussage nicht. Richtig? Richtig!

Also, wie kannst du deinem Grafiker unkompliziert und schnell klar machen, was du willst?

Stelle (am besten schon vor dem ersten Kontakt oder Gespräch) alle gesammelten Unterlagen zu deinem Projekt zusammen. Texte, Bilder, Logo. Schreibe ein kleines Briefing mit allen notwendigen Details und Vorgaben. Kurz gesagt: Du sagst, was du wann, wofür, für wen und vor allem wie du es brauchst. Den Rest macht der Grafiker. Er oder sie hat das entsprechende Know-How und kann dir weiterhelfen. Hast du bereits ein bestehendes Corporate Design, sollte der Designer davon wissen.

Viele Grafiker arbeiten beim Erstkontakt mit speziell angefertigten Checklisten und Fragebögen. Damit lassen sich wichtige Fragen zum Projekt vorab klären. Diese Fragen helfen dabei, alle relevanten Informationen zu erhalten, ersetzen aber keineswegs ein persönliches Gespräch.

Im Anschluss an das Erstgespräch erhältst du meist eine ausführliche Projektbeschreibung mit einem auf dich zugeschnittenen Angebot. So kannst du sehen, ob der Designer dein Anliegen richtig verstanden hat oder ihr noch einmal über wichtige Details sprechen müsst. Nur so verhindert ihr unnötige Missverständnisse und teure Korrekturrunden.

Briefing, Checklisten, Fragebögen? Was denn nun?

Auch ich als Grafikerin habe für mich über die letzten Jahre spezielle Fragebögen entwickelt, die dabei helfen, Wünsche und Ideen meiner Kunden klar zu definieren. So erfahre ich, was mein Kunde mag und was weniger. Das alles hilft mir enorm in der Zusammenarbeit. Durch die Fragen und das Gespräch gewinne ich einen umfassenden Einblick in das Unternehmen.

Hast du Fragen?

Hast du deinen Grafiker schon gefunden? Teile doch gerne deine Erfahrung auf der Suche nach einem Grafiker mit uns in den Kommentaren oder schreibe mir eine E-Mail.

Und jetzt?

Suchst du grafische Unterstützung bei deinem Projekt? Dann lass uns ganz unverbindlich über dein Projekt reden. Wenn du einfach nur eine Frage hast, melde dich jederzeit. Ich freu mich, wenn ich dir helfen kann.

Manuela Aksu Manuela ist Gründerin von Kreativcode und leidenschaftliche Grafikdesignerin aus München. Auf ihrem Blog teilt sie ihr Wissen über Grafikdesign und gibt dir nützliche und leicht umsetzbare Tipps, die du sofort für dein Business verwenden kannst.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf mehr Design-Tipps?

Trag dich ein und du bekommst Antworten auf deine Design-Fragen, nützliche Tipps in Form von Anleitungen, Checklisten und lesenswerten Artikeln.

Alle wichtigen Infos , was mit deinen Daten passiert, erhältst du ausführlich auf dieser Seite.