Von der Idee zur Broschüre, die dir Kunden bringt

Du willst eine richtig gute Broschüre erstellen. Die Broschüre wird dich und dein Unternehmen widerspiegeln. Die Broschüre steht für das, was du bist. Was deine Marke ganz besonders macht. Deine Merkmale, die dich abheben. An die sich der Kunde jedes Mal aufs Neue erinnert.

Artikelübersicht

Fangen wir an

Die Broschüre beginnt mit einer Idee. Du willst deine Dienstleistung oder dein Produkt genau vorstellen. Dein Kunde soll verstehen, was du machst. Wofür du stehst. Du willst ihn berühren mit deiner Geschichte. Du möchtest ihn überzeugen, dass du und dein Unternehmen die richtige Wahl für eine Zusammenarbeit sind.

Genau da fängst du bei der Broschüre an. Hole deinen Kunden da ab, wo er ist. Erzähle nicht, wie toll du bist. Welche Abschlüsse du hast. Welche erstklassigen Referenzen du hast. Verstehe mich nicht falsch, natürlich ist das wichtig. Aber nicht an dieser Stelle. Dein Kunde hat ein Problem und möchte dafür eine Lösung. Du hast diese Lösung für genau dieses Problem. Schaffe eine Verbindung zu dir und deinem potenziellen Kunden.

Dein Kunde steht im Mittelpunkt

Beschreibe genau, wie du das Problem des Kunden löst. Was genau wird passieren? Was kann der Kunde erwarten? Was hat der Kunde davon? Wo steht der Kunde, nachdem du ihm geholfen hast? Diese Punkte willst du in deinem Text und in deiner Bildauswahl berücksichtigen. Überzeuge inhaltlich und emotional. Das wird deinen Kunden begeistern.

Wie gehst du jetzt konkret vor?

Sammle deine Ideen

Mache dir Gedanken und überlege dir, was du anbietest. Für wen? Was genau? Was ist der eine große Nutzen? Und was soll es kosten?

Material zusammenstellen

Hast du deine Ideen gesammelt, suche dir Material für deine Texte. Bilder von Bildagenturen sollten auf den ersten Blick nicht nach Bildagenturen aussehen. Das Bild soll nicht auf jeder zweiten Broschüre oder Website zu sehen sein. Lass dir bei diesem Punkt ruhig etwas mehr Zeit. Das Auswählen von Material ist sehr zeitintensiv. Doch es lohnt sich am Ende definitiv. Du wirst mit einem WOW-Faktor überzeugen.

Texte prüfen lassen

Lässt du deine Texte prüfen? Bei einer digitalen Broschüre, einer Website oder einem Blogartikel kannst du Schreibfehler schnell und ohne großes Drama ausbessern. Stelle dir das bei einer gedruckten Broschüre vor. Eine absolute Katastrophe. Wie stehst du nun da? Tolle Broschüre, viele Schreibfehler. Das ist gar nicht gut. Lass den Text extern überprüfen, damit dir kein Fehler nach dem Druck ins Auge sticht.

Wähle das Format

Das richtige Format einer Broschüre ist sehr entscheidend. Magst du die x-te Broschüre in A4 erstellen? Nein! Mach etwas Ausgefallenes. Nimm ein anderes Format. Mache dir vorher Gedanken, ob du die Broschüre verschickst. Wenn ja, beziehe das in die Idee für dein Format ein. Denke an die Porto- und Verpackungskosten.

Wähle das passende Programm

Für eine professionelle Broschüre eignet sich das Layoutprogramm InDesign von Adobe hervorragend. Das ist meine Empfehlung! Das Programm bietet dir umfangreiche Möglichkeiten, ein modernes Ergebnis zu erstellen. Einmal die Daten richtig angelegt, ist es einfach, deine Broschüre zu erweitern.

Welche Druckerei wählst du aus?

Das ist ein Punkt, den einige vergessen. Suche dir eine Druckerei, bevor du startest. Sprich direkt mit ihr. Was ist möglich? Was musst du beachten? Gibt es spezielle Druckverfahren? Müssen bestimmte Sachen eingehalten werden? Das sind alles wichtige Informationen für dich, die du bei der Erstellung deiner Druckdaten unbedingt berücksichtigen solltest.

Wenn du etwas nicht verstehst, frag nach!

Die Online-Druckereien sind sehr verlockend. Günstige Angebote, Express-Service. Kennst du dich mit der Papierauswahl aus? Nein?! Dann lass dich dringend beraten. Am besten persönlich. Sprich mit deiner Druckerei und mache einen Termin vor Ort. Lass dir alles zeigen. Welches Material gibt es? Was können sie empfehlen? Du hast sicher tausend Fragen im Kopf. Hole dir dringend deine Antworten.

Genau dieses zielstrebige Vorwärtsgehen und das professionelle Arbeiten machen am Ende den Unterschied.

Manuela Aksu Manuela ist Gründerin von Kreativcode und leidenschaftliche Grafikdesignerin aus München. Auf ihrem Blog teilt sie ihr Wissen über Grafikdesign und gibt dir nützliche und leicht umsetzbare Tipps, die du sofort für dein Business verwenden kannst.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lust auf mehr Design-Tipps?

Trag dich ein und du bekommst Antworten auf deine Design-Fragen, nützliche Tipps in Form von
Anleitungen, Checklisten und lesenswerten Artikeln.

Alle wichtigen Infos , was mit deinen Daten passiert, erhältst du ausführlich auf dieser Seite.