InDesign: Wie du in nur 5 einfachen Schritten einen Link in ein PDF-Dokument einfügst

Du nutzt sicher PDF-Dateien für dein Business: Seminar- und Workshop-Unterlagen, Arbeitsblätter oder Formulare. Du stellst sie auf deiner Website zum Download bereit oder versendest sie direkt in einer E-Mail an deine Kunden.

Hast du dich schon oft darüber geärgert, dass du unbedingt einen Link zu einer bestimmten Stelle in deinem Dokument, zu einem speziellen Angebot auf deiner Website oder zu deiner E-Mail-Adresse setzen willst, aber du weißt nicht, wie das funktioniert?

In diesem Artikel zeige ich dir in fünf einfachen und sofort umsetzbaren Schritten, wie du mit InDesign eine oder mehrere Verlinkungen für deine PDF-Datei erstellst.

Los geht’s!

Artikelübersicht

Schritt 1: Öffne dein Dokument

Du kannst Verlinkungen in einem neuen und in einem bereits bestehenden Dokument einfügen. Öffne dazu deine Datei und erstelle einen Text mit dem Textwerkzeug. Oder suche die entsprechende Textstelle, an der du einen Link hinzufügen willst. Möchtest du eine Grafik verlinken, klicke diese direkt an, so dass der Grafikrahmen aktiviert ist.

Schritt 2: Öffne das Hyperlink-Bedienfeld

Zum Einfügen von Verlinkungen gibt es in InDesign ein entsprechendes Bedienfeld. Um deinen Link einbauen zu können, öffnest du das Bedienfeld über Fenster » Interaktiv » Hyperlinks.

Im Hyperlink-Bedienfeld kannst du Links hinzufügen (1), bearbeiten (2) und löschen (3).

Schritt 3: Markiere Text oder Bild

Es ist möglich, einzelne Wörter, ganze Absätze deines Textes und Bilder zu verlinken. Um einen Text zu verlinken, wählst du den Textbereich aus und markierst ihn mit gedrückter Maustaste. Bei einem Bild oder einer Grafik klickst du das Objekt an, welches du verlinken willst. Achte darauf, dass der Rahmen des Objektes aktiviert ist, sonst wird es nicht korrekt verlinkt.

Schritt 4: Erstelle einen Link

Jetzt wählst du im Bedienfeld-Fenster Hyperlinks » Neuen Hyperlink erstellen.

Es öffnet sich das Fenster Neuer Hyperlink. Dort stellst du ein, mit welchen Informationen du deinen Link verbinden möchtest (1): mit einer E-Mail-Adresse, einer Datei, einer Website oder einer Stelle in deinem Text.

In dem Feld Ziel (2) gibst du den Pfad zur Datei, die URL zur Website oder die E-Mail-Adresse ein.

Achtung: Unter „PDF-Darstellung“ (3) empfiehlt es sich, das Aussehen des Links festzulegen. Wähle unter „Art der Darstellung“ am besten Unsichtbares Rechteck aus. Es sei denn, du möchtest deinen Link im PDF-Dokument farblich und mit Rahmen hervorheben. Wenn du „Sichtbares Rechteck“ auswählst, kannst du Breite, Format und Farbe einstellen.

Schritt 5: Erstelle eine PDF-Datei

Jetzt exportierst du dein Dokument als PDF-Datei. Dazu gehst du auf Datei » Exportieren.

Es öffnet sich ein Fenster. Dort wählst du unter Format » Adobe PDF aus.

Tipp: Vergiss nicht, das Kontrollkästchen „Hyperlinks“ (1) beim Exportieren deiner PDF-Datei anzuklicken, ansonsten wird dein Link später nicht funktionieren.

Fazit

Eine Verlinkung über InDesign in ein PDF einzufügen ist kein Hexenwerk und geht schnell. Dennoch hoffe ich, dass die kurze Anleitung hilfreich für dich ist.

In den nächsten Artikeln zeige ich dir, wie du ausfüllbare PDF-Dateien mit InDesign erstellen kannst. Dazu blicken wir erst einmal darauf, was ausfüllbare und interaktive PDFs sind. Du kannst sie zum Beispiel als Fragenbogen für deine Neukunden nutzen. Damit schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Du erreichst die Personen, die gerne alles am Computer oder Tablet ausfüllen, speichern und an dich zurücksenden wollen – ohne lästiges Ausdrucken. Und du erreichst auch die, die gerne mit Papier arbeiten und es dir eingescannt oder per Post zurücksenden.

Wie sind deine Erfahrungen mit Verlinkungen in PDF-Dateien? Kennst du einen anderen Weg, sie zu erstellen? Schreib es mir gerne in die Kommentare.

Und jetzt?

Suchst du Unterstützung bei der Erstellung deiner PDFs für Druck oder Web? Dann lass uns ganz unverbindlich über dein Projekt reden. Wenn du einfach nur eine Frage hast, melde dich jederzeit. Ich freu mich, wenn ich dir helfen kann.

Manuela Aksu Manuela ist Gründerin von Kreativcode und leidenschaftliche Grafikdesignerin aus München. Auf ihrem Blog teilt sie ihr Wissen über Grafikdesign und gibt dir nützliche und leicht umsetzbare Tipps, die du sofort für dein Business verwenden kannst.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf mehr Design-Tipps?

Trag dich ein und du bekommst Antworten auf deine Design-Fragen, nützliche Tipps in Form von Anleitungen, Checklisten und lesenswerten Artikeln.

Alle wichtigen Infos , was mit deinen Daten passiert, erhältst du ausführlich auf dieser Seite.